DAS HANDWERK
 
 
 

Schutzbengel Award 2016

Unsere Gemeinschaftsaktion "Anschub" wurde mit dem Schutzbengel-Award in Nürnberg mit 10.000 Euro ausgezeichnet! Wir danken der Rummelsberger-Diakonie und unseren Mitgliedsunternehmen ganz herzlich! www.aktion-schutzbengel.de
 

2. Handwerkerfrühschoppen

im WiBiZ in Weißenhorn!
Am Sonntag, 06.11. wurde mit MdB Dr. Nüßlein und dem Arbeitsrichter Thomas Taubert bei leckerer Weißwurst und kühlem Weizen über das interessante Thema "Scheinselbstständigkeit" diskutiert.
 

Die Kreishandwerkerschaft begrüßt ganz herzlich die neuen Mitglieder ihrer Innungen:

Sanitär - Heizung Alfred Grötzner, Elchingen
Salcedo Fenster und Türen, Leipheim
Selay Köse Hairdesign, Illertissen
Salon Haarmoni, Monika Diebolder-Salzgeber, Dettenhausen
Metallbau Schmid, Kötz
haarscharf 46 Sandra Köhle, Edelstetten
Kopanos jun. Heizung - Sanitär, Illertissen

sowie die neuen Fördermitglieder der Innung Spengler, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Neu-Ulm:
BUDERUS, Niederlassung Neu-Ulm
KLOWA KG, Ulm
Pfeiffer & May Ulm GmbH, Neu-Ulm
 

Ehrungsfeier 2016

Eindrücke unserer diesjährigen Ehrungsfeier sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!
 

Freisprechungsfeier 2016

Eindrücke unserer diesjährigen Freisprechungsfeier sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!
 

Unterstützen Sie das Handwerk!

Produktmängel und die daraus resultierenden Kosten dürfen nicht zu Lasten des Handwerks gehen.
Die Fairplay-Initiative für das Handwerk hat sich zum Ziel gesetzt, eine Gesetzesänderung herbeizuführen.
 

Erfinderberatungsstelle neu im WiBiZ

Ab sofort können Sie sich im WiBiZ von Patentanwalt Stefan Schlosser beraten lassen.
 

Pilotprojekt ANSCHUB

= Asylsuchende Nicht volljährige Flüchtlinge in Schule und Betrieb

Projektpartner:
Staatliches Schulamt Neu-Ulm, Kreishandwerkerschaft GZ/NU, IHK Neu-Ulm, Jugendamt Neu-Ulm, Bildungsregion Neu-Ulm
 

Aktuelles

 

Baugewerbe fordert Wiedereinführung des Meisterbriefs in allen Bauhandwerken

„Wir treten für den Erhalt des Meisterbriefs als Zulassungsvoraussetzung im Handwerk ein und fordern daher die Wiedereinführung des Meisterbriefs im Fliesen-, Estrichleger- sowie Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerk.“ Mit diesen klaren Worten begrüßte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes, die Forderung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) nach einer Wiedereinführung der Meisterpflicht.
 

Handwerks-Reform von 2004 gescheitert

Vor zwölf Jahren wurde in vielen Gewerken die Meisterpflicht bei der Unternehmensgründung abgeschafft. Die Erwartungen haben sich eher nicht erfüllt.
 

Termine & Veranstaltungen

 

Samstag, 28.01.2017 - Bäckerball der Bäcker-Innung Günzburg

 

Montag, 13.03.2017 - Vorstandssitzung Kreishandwerkerschaft

 

Donnerstag, 23.03.2017 - Nacht der Bewerber

 

Dienstag, 28.03.2017 - Mitgliederversammlung Kreishandwerkerschaft GZ/NU

 

Schnellkontakt

Kreishandwerkerschaft GZ/NU
 
Telefon +49 (0) 7309 - 92 88 33-0